Open menu
   

   

Mitgliederversammlung 2016
Protokoll



Termin: 31. Januar 2016
Ort: Hotel „Zur Mühle“
Beginn: 10.30 Uhr

TOP 1: Begrüßung
Vorsitzender Friedrich Prigge eröffnet die Versammlung pünktlich. Vertreter aller Mitgliedsvereine sind anwesend. Die amtierende Schützenkaiserin Cordula Utsch fehlt entschuldigt.

TOP 2: Rückblick auf Sommerfest, Kaiserball und Stadtmeisterschaft 2015
Der Vorsitzende berichtet, dass das Sommerfest, welches erstmals vom Lengericher Schützenbund durchgeführt wurde, ein voller Erfolg gewesen sei. Die Lokalität am Sonnenhügel sei ideal gewesen. Dank galt der Familie Mielemeier für die großartige Unterstützung. Mitglieder aller Vereine waren vertreten. Unterm Strich, so Prigge, habe das Fest ein Minus von rund 1200 Euro gebracht, was aber vorher einkalkuliert worden sei. Eine Wiederholung im dreijährigen Rhythmus sei angedacht.
Der Kaiserball ist vom Schützenverein Hohne-Ost mit der amtierenden Kaiserin Cordula Utsch veranstaltet worden. Die Resonanz war mäßig, die Stimmung gut.
Bei den Stadtmeisterschaften im Schießen gab es mit Exterheide-Meesenburg einen neuen Sieger bei den Mannschaften. Die Seriensieger Wechte und Aldrup hatten das Nachsehen.  Holger Mairose gewann bereits zum zwölften Mal die Einzelmeisterschaft.


TOP 3: Kassenbericht
Das Plus von rund 4800 Euro aus 2014 ist geschrumpft. Durch das Sommerfest sind Kosten in Höhe von rund 1200 Euro entstanden. Der Kassenbestand Ende 2015 beläuft sich auf rund 3600 Euro.
 
TOP 4: Kassenprüfung
Die Kassenprüfung wurde sowohl für 2014 als auch für 2015 von Frank Hinrichsmeyer (Antrup) und Heinz-Werner Hölscher (Hohne-Niedermark) durchgeführt. Es gab keinerlei Beanstandungen.
 
TOP 5: Entlastung des Vorstandes
Die Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig für die Jahre 2014 und 2015 erteilt.

TOP 6: Stadtmeisterschaften 2016
Die Ausrichtung der Stadtmeisterschaften für die kommenden Jahre wurde festgelegt. In diesem Jahr richtet Hohne-Niedermark den ersten Durchgang am 10. April aus und Vortlage-Niederlengerich den zweiten Durchgang am 18. September. Dann findet ab 17 Uhr auch die Siegerehrung statt, zu der die Vereine in Schützenkleidung erscheinen sollen. Die Startfolge wird von Susanne Führbaum (Hohne-Niedermark) ausgelost. Schießwarte bleiben Manfred Stockmeier (Intrup-Niederlengerich) und Arnd Kröner (Wechte). Die Auswertung übernehmen die Vereine Schollbruch und Settel, Ersatz ist Vortlage-Niederlengerich. Die Vereine legen ihre Vertreter individuell fest.
Das Startgeld beträgt 45 Euro pro Verein. Beim Übungsschießen sind 15 Euro zu entrichten. Die Munition wird gestellt, der Kasten kostet 5 Euro.

TOP 7: Kaiserschießen 2016
Das Kaiserschießen findet im Rahmen des Schützenfestes in Wechte am Sonntag, 29. Mai, statt. Vorsitzender Stefan Cittrich gab folgenden groben Zeitplan vor: ca. 13.30 – 14.00 Uhr Antreten der Vereine, ca. 14.30 Uhr Beginn des Vogelschießens, ca. 18.00 Uhr Proklamation. Die Reihenfolge des Schießens erfolgt analog der Startfolge der Stadtmeisterschaften. Angehängt werden die Bürgerschützen. Teilnehmen dürfen alle Schützenkönige seit dem Kaiserschießen 2013 bis zum Kaiserschießen 2016. Den ersten Schuss gibt die amtierende Schützenkaiserin ab. Reihenfolge innerhalb der Vereine: 1. Amtierender König, 2. Vorjahreskönig usw. Klare Ansage aus der Versammlung: Es sollen nur die Könige mitmachen, die auch Schützenkaiser werden wollen. Dafür müssen die Vereine Sorge tragen. Wer nicht pünktlich zum Schießen antritt, scheidet aus dem Wettbewerb aus. Für die Beschaffung eines entsprechenden Vogels ist Rolf Oslage zuständig. Es wird nur noch mit Spezialmunition geschossen. Dadurch sollen Zeitverzögerungen wie in der Vergangenheit vermieden werden. Meldungen der Teilnehmer sind an den Vorsitzenden Friedrich Prigge zu richten. Weitere Einzelheiten zum Kaiserschießen werden beim Treffen der Vorstände am Sonntag, 17. April, um 10.30 Uhr im Scheibenstand in Wechte besprochen.

TOP 8: Termine
Die Bezirksversammlung des Heimatschützenbundes Tecklenburger Land findet am 22. Februar im Bistro der Gempt-Halle statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Pro Verein können zwei Vertreter teilnehmen. Als Nachfolger für den verstorbenen Friedhelm Schwöppe wird Michael Wagner vom Schützenverein Hohne-Ost für den Posten des Beisitzers im Heimatschützenbund vorgeschlagen.

Das Heimatschützenfest in Hopsten findet am 5. Juni statt. Friedrich Prigge bittet um rege Beteiligung und um Anmeldung für das Königsschießen. Als Kapelle für den Lengericher Schützenbund soll der Spielmannszug des TV Hohne verpflichtet werden. Um Einzelheiten kümmert sich der Schützenverein Hohne-Ost.

TOP 9: Verschiedenes
Friedrich Prigge kümmert sich beim Kreis Steinfurt um die Marschgenehmigungen für die Schützenfeste. Die Vereine werden gebeten, ihre Marschwege bis zum 17. April schriftlich mitzuteilen.

Prigge bittet die Vereine, für den Internetauftritt des Heimatschützenbundes entsprechende Vereinsaktivitäten und Termine an den Beauftragten Christian Scharnick (Schlehdornweg 22, 49479 Ibbenbüren, Telefon: 05451/546488, Fax: 05451/5439393, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: www.hsb-tl.de) zu melden.


FdR
Detlef Dowidat