Schützenverein Leeden
von 1665 e.V.

 

Internet:
www.schuetzenverein-leeden.de

 

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

   
   

   

 
Der Schützenverein im Jubiläumsjahr. Foto: Kiepker
 

Hier findet Ihr eine Kurzinfo über unseren Verein.
Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage


 

IVZ vom 11.11.2022

 

Geselliger Abend mit Siegerehrung

 

(v.l.) Rainer Schilling, Jörg Temme, Sascha Borowski, Klaus Dölling, Jens Wellemeyer, Kai Schneiders,
René Westermann, Carsten Schnepper und Pietzarka. Es fehlt Detlef Heimann. Foto: privat

 

Einen schönen Jahresausklang veranstaltete der Leedener Schützenverein von 1665 im  Saal der Gaststätte Antrup. Der amtierende Schützenkönig Klaus Dölling mit Ehefrau Jutta und seinem Hofstaat, die Vereinsmeister und zahlreiche weitere Mitglieder nutzten die Gelegenheit, um das Schützenjahr Revue passieren zu lassen.

Im Laufe des Abends wurden auch die  Vereinsmeister geehrt. Der Schießtermin fand schon im Oktober im Schießstand des Vereinslokals Schwermann statt. Die erfolgreichen Schützen nahmen die Plaketten und das Vereinsmeisterbrett nach dem Abendessen während der Siegerehrung entgegen.

In der Schießgruppe konnte sich Jörg Temme durchsetzen. Er verwies seine Kontrahenten mit 51 Ringen auf die weiteren Plätze. Silber ging an Detlef Heimann und Bronze an Sascha Borowski.  Sieger bei den Schützen über 50 Jahre wurde der amtierende König Klaus Dölling. Seine 47,3 Ringe konnten in dieser Kategorie nicht übertroffen werden. Den zweiten Rang erreichte Rainer Schilling vor Rainer Pietzarka.

Die Schützen unter 50 Jahren waren die kleinste Gruppe. Wie auch im vergangenen Jahr  ließ sich Carsten Schnepper den Sieg mit 50,8 Ringen letztendlich nicht nehmen und überließ Rene Westermann (Silber) und Jens Wellemeyer (Bronze) die weiteren Plätze.

Der Vereinsmeister aller Gruppen heißt in diesem Jahr Detlef Heimann. Mit 52,0 Ringen schoss er sich auf den ersten Platz aller Gruppen und auf das begehrte Vereinsmeisterbrett.

Zu späterer Stunde wurde wieder eine Tombola veranstaltet. Kinderkönig Jasper Igelbrink agierte als „Losfee“. Anhand der vorab durch die Gästeliste vergebenen Nummern konnte man Gutscheine der Bäckerei Blömker, Gaststätte Antrup, Lebensmittelpunkt, Bäckerei Blömker und Autohaus Patzelt gewinnen.

 


 

IVZ vom 19.10.2022

 

100 Jahre Freundschaft Leeden und Loose

Frederik Joachim ist Bruderschaftskönig

 

Die beiden Vereinsvositzenden Carsten Schnepper (l.) und Reiner Horstmann (r.) freuen sich mit den Königen Klaus Dölling, Leeden (2.v.l.), Christian Brönstrup, Loose (2.v.r.) und dem Bruderschaftskönig Frederik Joachim. Foto: SV Loose

 

Tecklenburg-Leeden Seit 100 Jahren besteht die Bruderschaft zwischen den Schützenvereinen Loose von 1898 und Leeden von 1665. Das war Grund genug, gemeinsam zu feiern. Die beiden ersten Vorsitzenden Carsten Schnepper und Rainer Horstmann begrüßten rund 90 Vereinsmitglieder mit Begleitung am Schützenhaus in Loose.

Der SV Leeden hatte auf seinem Schützenfest im Juni dem SV Loose eine Holzbank mit Gravur anlässlich der 100-jährigen Bruderschaft geschenkt. Am  Samstag hat jetzt der Schützenverein Loose dem Schützenverein Leeden ein Fahnenband zu diesem Anlass überreicht. Außerdem wurde die erste Looser Fahne in diesem Jahr 100 Jahre alt. Die beiden Looser Schützenbrüder Volker Kröner und Christian Brönstrup haben zu diesem Geburtstag ebenfalls ein Fahnenband an den Verein übergeben. Die beiden ersten Vorsitzenden befestigten die neuen Bänder feierlich an den jeweiligen Fahnen.
Aus Anlass des Jubiläums  wurde ein Glücksschießen ausgetragen, um einen Bruderschaftskönig zu ermitteln. Insgesamt 48 Mitglieder beider Vereine haben sich daran beteiligt. Am  Ende wurde Frederik Joachim vom SV Loose mit einer goldenen Plakette als Sieger gekürt.

Bei  Pizza und gekühlten Getränken wurde über die vergangen 100 Jahre und das sehr gute Verhältnis beider Vereine zueinander gesprochen, die  Bruderschaft werde hier wirklich gelebt, heißt es in einem Pressebericht des SV Loose. Bei einem Lagerfeuer und Musik wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Beide Vereine freuen sich auf die nächsten gemeinsam anstehenden Feste. Das Highlight wird das 125-jährige Jubiläum des Schützenvereins Loose im nächsten Jahr sein, das im Mai groß gemeinsam gefeiert werden soll.

 


 

 

Neues Königspaar lässt sich nach erfolgreichem Vogelschießen feiern.

Klaus Dölling löst Friedhelm Meyer bei den Leedener Schützen ab und regiert mit Frau Jutta

 

Jutta und Klaus Dölling (mittlere Reihe, 5. und 6. von links) haben jetzt für ein Jahr die Regentschaft über die Leedener Schützen. Die Regentschaft bei den Kindern übernehmen Alina Strack und Jasper Igelbrink (vordere Reihe, 4. und 5. von links). Bild: Dominik Langer

 

Grün-weiße Girlanden und dekorierte Birkenzweige haben seit 2019 erstmals wieder auf das Leedener Pfingstschützenfest hingedeutet. Durch Unterstützung der Initiative NRW „Neustart miteinander“ konnte endlich wieder ein Schützenfest in Leeden gefeiert werden. Nach dem Vogelschießen heißt der neue König Klaus Dölling.

Das Fest begann am Samstagnachmittag mit dem Antreten am Festlokal Antrup, wo der Vorsitzende Carsten Schnepper unter Begleitung der Musikkapelle Hagen a.T.W. von 1925 an die 70 Schützenbrüder begrüßte, darunter auch „Nochmajestät“ Friedhelm Meyer. Die Angetretenen marschierten zur Totenehrung zum Vorplatz der Stiftskirche, um am dortigen Ehrenmal einen Kranz nieder zu legen. Pastorin Ulrike Wortmann-Rotthoff hielt dort traditionell eine Ansprache.
Ein kleiner Umzug durch das festlich geschmückte Stiftsdorf mit Haltestationen bei der Gaststätte Wellemeyer und der Remise am Dorfplatz folgten. Es folgte das Königsschießen für die Erwachsenen auf die neu entwickelte Laser-Vogelschießanlage und für die Kinder auf dem Laser- Schießstand, bzw. Dosenwurfanlage.

Jasper Igelbrink und Alina Strack lösen als neues Kinderkönigspaar 2022 ihre Vorgänger Lars Nowroth und Luna Bolz ab. Diese beiden gehören nun ebenso zum Kinderhofstaat wie auch Greta Esfeld, Angelie Beford, Emmie Barlag und Susannah Kuba.

Als neue Majestät beim Vogelschießen der Erwachsenen konnte sich Klaus Dölling durchsetzen, dem als Königin seine Frau Jutta zur Seite steht. Zu seinem Hofstaat gehören Vorjahreskönig Friedhelm Meyer so wie die Ehrendamen Silke Lenz, Iris Schnepper, Iris Temme, und Margreth Tiltmann.

Der Proklamation des Regenten folgte ein Umzug durchs Dorf, wo beim Salon Esfeld und bei der Gaststätte Nijhof Halt gemacht wurde. Auf dem Festsaal der Gaststätte Antrup folgte ein öffentlicher Ball mit der Band "Nightflames". Hierbei krönten die Schützen ihre neue Königin Jutta unter tosendem Beifall.

Am Pfingstsonntag zog der Verein mit ca. 80 Schützenbrüdern zum Ausholen der Königin und danach zur Jubilar Ehrung an der Remise. Dort freuten sich diese Mitglieder über ihre langjährige Vereinszugehörigkeit: Oswin Klockmeier ist 50 Jahre Mitglied, Eckhard Schwermann und Ulrich Stille wurden für 40 Jahre geehrt und die Schützenbrüder Markus Driemeier, Siegmund Claassen so wie Kartsen Schulte-Loose-Claassen für 25 Jahre Mitgliedschaft.

 

Der Vorsitzende Carsten Schnepper (3. von links) ehrte für langjährige Mitgliedschaft Oswin Klockmeier, Siegmund Claassen und Ulrich Stille (4., 5. und 6. von links). Es fehlten: Markus Driemeier, Eckhard Schwermann und Karsten Schulte-Loose-Claassen. Bild: Dominik Langer


Auf dem Schulhof der Teutoburger-Wald-Schule empfingen die Leedener Schützen ihren Bruderverein Leeden-Loose von 1898. Im angemessenen Ambiente und unter den Augen zahlreicher Zuschauer übergaben die 1665er aus Anlass der nun bereits 100 Jahre andauernden Bruderschaft als Geschenk ein Eichenholzbank samt Inschrift. Gerührt nahmen der Looser Vorsitzende Karsten Tiemann und der diesjährige Schützenkönig in Loose, Christian Brönstrup zusammen mit den 1665er Schützenbrüdern Carsten Schnepper und Klaus Dölling spontan Platz auf dem Geschenk.

 

(von links nach rechts) Carsten Schnepper, Klaus Dölling, Christian Brönstrup und Karsten Tiemann. Bild: Dominik Langer


Für die musikalischen Töne sorgte weiterhin die Musikkapelle Hagen a.T.W.. Der Vorsitzende Carsten Schnepper lud in seiner Rede alle Anwesenden zur gemeinsamen Feier ein.
Ein großer Umzug durch das festlich geschmückte Stiftsdorf endete am Festgelände. Bevor abends ein öffentlicher Tanz mit der Volker Gausmann Band das Fest beschloss, vergnügten die Schützen und ihre Gäste sich bei einer großen Tombola, bei der Kinderbelustigung auf dem Kirchenvorplatz und am Verkaufs- oder Imbissstand.