Schützengemeinschaft
Westerkappeln

 

Internet:
www.sg-westerkappeln.de

 

 

   
   

   

 WN vom 01.09.2019 von Heinrich Weßling

 

Planungen für das Kreisheimatschützenfest laufen

Jahreshauptversammlung: Schemme übergibt sein Amt an Ebke

 

 

Der alte und der neue Vorstand (v.l.) Schießwart Daniel Bollmann, Vorsitzender Holger Lagemann, der dem scheidenden Geschäftsführer Hans-Jürgen Schemme einen Präsentkorb überreicht, Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer, der neue Geschäftsführer Friedrich Ebke sowie Ehrenvorsitzender Gerhard Hövelbernd. Foto: Heinrich Weßling

 

Die Schützengemeinschaft Westerkappeln traf sich am Freitagabend im Vereinshaus der Schützen Obermetten zur Jahreshauptversammlung. Alle acht Schützenvereine hatten ihre Vertreter geschickt. Unter den Gästen war zudem Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer. An dem Abend standen neben den Regularien die Planungen des Heimatschützenfestes 2024 auf dem Tagesplan, bei dem Westerkappeln als Gastgeber fungiert.

„Zwei Jahre haben wir keine Treffen, Rückblicke, Wahlen und Versammlungen aufgrund der Corona-Pandemie durchführen können“, bedauerte Holger Lagemann, der seit 2017 als Vorsitzender der Schützengemeinschaft vorsteht. An dem Abend holten die Schützenbrüder einiges davon nach. Da in den Jahren 2020 und 2021 keine Schützenfeste und somit auch keine Schießwettbewerbe aufgrund von Corona stattfanden, gab Schießwart Daniel Bollmann nur einen Rückblick auf das in 2019 ausgeführte Gemeindepokal- und Gemeindemeisterschaftschießen.

Dem ehemaligen Geschäftsführer Hans-Jürgen Schemme wurde eine einwandfreie Kassenführung von den Kassenprüfern aus Seeste und Velpe bestätigt, und somit wurde auch der gesamte Vorstand von der Versammlung entlastet.

Bei den Vorstandswahlen wurden Daniel Bollmann (Altschafberg) als Schießwart, Holger Lagemann (Obermetten) als Vorsitzender wiedergewählt. Hans-Jürgen Schemme (Schützenverein Velpe) stellte sich nach 31 Jahren nicht mehr zur Wiederwahl. Der 65-Jährige möchte die Arbeit gerne in jüngere Hände geben. Die Wahl fiel auf seinen Vereinskollegen Friedrich Ebke. An ihn wird Schemme nun seine Aufgaben weitergeben. Ebke ist ein sehr aktiver Schützenbruder, der auch gleichzeitig im Spielmannszug Velpe im Einsatz ist. Schemme bekam als Dankeschön eine Ehrenplakette und einen Präsentkorb für seine langjährige Tätigkeit. Zudem wurde er zum Ehrengeschäftsführer ernannt.

Da der Verein Obermetten im vergangenen Jahr 100 Jahre alt geworden ist, steht die Jubiläumsfeier pandemiebedingt noch aus. Sie soll jedoch in diesem Jahr nachgeholt werden. Ein Datum hat die Schützengemeinschaft bereits festgelegt: den 21. Mai. Das geplante Heimatschützenfest ist auf das dritte Septemberwochenende, sprich 18. September, verschoben worden, vorausgesetzt, die Coronalage lässt eine Feier zu.

In zwei Jahren dann soll das Kreisheimatschützenfest in Westerkappeln stattfinden. „Wir müssen uns heute schon mit dem Gedanken vertraut machen, wann und wie wir uns als Gastgeber präsentieren wollen und können“, erklärte Lagemann in der Versammlung. Dazu müssten noch viele Gespräche geführt werden. Der erste Punkt sei dabei sicherlich ganz entscheidend: „Auf welchem Festplatz können wir die Gäste empfangen?“ Das sei das A und O. Auch, auf welchen Platz man ausweichen könne oder müsse, müsse noch mit der Gemeinde abgestimmt werden. Das Stadion, wo das Kreisheimatschützenfest in Westerkappeln letztmalig 1998 stattfand, kommt nicht in Frage. Auch nicht auf dem Kunstrasenplatz, hielt der Vorstand während der Versammlung fest.

Wenn dann die Platzfrage geklärt ist, sollte sich ein Festausschuss mit dem Ablauf und der Gestaltung auseinandersetzen. Von jedem Verein sollen zwei Vorstandsmitglieder in den Festausschuss bestellt werden. Zusätzlich solle ein weiteres Mitglied aus jedem Verein mit in die Planung einbezogen werden.

Insgesamt sei die Schützengemeinschaft Westerkappeln gut durch die Coronazeit gekommen, sagte Lagemann. „Generell sind wir noch gut aufgestellt, alle Vereinsfeste, Schützenfeste und Treffen sind terminiert, und sie finden alle statt.“

Das Gemeindepokalschießen aller Schützenvereine ist am 27. August. Im Anschluss an das Gemeinde-Königsschießen am 3. September ist ein gemütlicher Abschluss in den Anlagen Langenbrücker Hof. Die Müllsammelaktion aller Westerkappelner Schützenvereine ist am 8. und 9. Mai. Dazu sind nur die Anfangszeiten und Treffpunkte der Schützenbrüder bzw. Standorte der Container abgestimmt.

 


 

WN vom 01.09.2019 von Heinrich Weßling

 

 

Gemeindeschützenfest

Julian Landwehr ist neuer König

 

 

Erfolgreiche Schützen in den unterschiedlichen Wettbewerben: Alexander Neff (Altschafberg, 3. Platz), Gemeindeschützenkönig Julian Landwehr (Velpe), Ulrike Schäfer (Velpe, 2. Platz) und Corinna Caldera (Westerbeck, 1. Platz) (vordere Reihe von links); Daniel Bollmann (Schießwart), Holger Lagemann (1. Vorsitzender der Schützengemeinschaft) und Sandra Kröner (Velpe, Bürgermeisterpokal) (hintere Reihe von links). Metten und Velpe – die beiden erfolgreichsten Mannschaften im Rundenschießen – wurden von Daniel Bollmann und Holger Lagemann ausgezeichnet. Foto: Heinrich Weßling

Weiter unter Gemeindekönig 2019.


WN vom 03.09.2018 von Heinrich Weßling

 

Gemeindeschützenfest in Westerkappeln

Saskia Krischke ist neue Gemeindekönigin

 

Setzte sich beim Schießen um den Gemeindepokal durch: Saskia Krischke vom Schützenverein Düte. Foto: Heinrich Weßling 

Weiter unter Gemeindekönig 2018.


WN vom 12.03.2017 von Christoph Pieper

Ende einer Ära

 

Der neue Vorsitzende  Foto: Christoph Pieper

Der neue Vorsitzende  Foto: Christoph Pieper

Ende einer Ära: Nach einem Vierteljahrhundert hat Gerhard Hövelbernd den Vorsitz der Schützengemeinschaft Westerkappeln niedergelegt. Zum Nachfolger wurde einstimmig Holger Lagemann gewählt. Dessen Arbeit wird nicht leichter.

Weiter unter Hauptversammlung